Scheidung mit Anwalt

Was Sie über eine Scheidung mit Anwalt wissen sollten.

Beabsichtigen Sie sich scheiden zu lassen?

Telefonische Rechtsberatung


1. Termin auswählen

2. Tarif auswählen

3. Beratung


Buchen Sie unseren Service der telefonischen Rechtsberatung durch Familienrechtsanwälte und lassen Sie sich persönlich von einem Rechtsanwalt beraten.

telefonische beratung anwalt scheidung

Jetzt buchen

Was ist bei einer Scheidung mit Anwalt zu beachten?

Ziehen Sie bei Ihrer Scheidung einen Rechtsbeistand hinzu, erhalten Sie eine solide Rechtsberatung. Der Anwalt berät Sie umfassend über die Scheidung, den Scheidungsprozess und welche Unterhaltsansprüche Sie nach der Trennung geltend machen können. Der Anwalt unterstützt Sie bei Fragen zur Vermögensaufteilung oder mit welchen sozialversicherungsrechtlichen Folgen Sie im Rentenalter rechnen müssen, wenn Sie bei der Scheidung auf Ihren Anspruch auf Unterhalt verzichten. Nutzen Sie die Möglichkeit, eines Erstgesprächs und lassen Sie sich kostengünstig informieren.

Das Honorar des Anwalts ist in erster Linie vom Streitwert abhängig. Handelt es sich um einen niedrigen Streitwert, bewegt sich auch das Anwaltshonorar auf einem unteren Niveau. Für eine strittige Scheidung beträgt der Streitwert laut der Tarifordnung 4.350 Euro.

Neben dem Streitwert spielt auch die Art der Rechtstätigkeit eine Rolle. Zeit- und Arbeitsaufwand bemessen sich daran, welche Unwägbarkeiten während des Scheidungsvergleichs auftreten. Finanziell macht es sich bei anwaltlicher Vertretung bemerkbar, ob der Rechtsbeistand mit einer einvernehmlichen oder einer strittigen Scheidung beauftragt wird.

Wählen die Ehepartner den Weg der Mediation, werden das Familieneinkommen und die Anzahl der unterhaltsbedürftigen Kinder zur Bemessung der Kosten herangezogen. Entscheiden Sie sich für einen eingetragenen Mediator, kommt Ihnen die Förderung des Bundesministeriums für Familien und Jugend zugute.

Liegt Ihr Familieneinkommen über 1.800 Euro müssen Sie für die Kosten der Mediation mit einem Selbstbehalt rechnen. Dieser Selbstbehalt ist gekoppelt an das Gehalt. Je höher das Einkommen, je höher ist der Selbstbehalt.

Liegt Ihr Familieneinkommen über 1.800 Euro müssen Sie für die Kosten der Mediation mit einem Selbstbehalt rechnen. Dieser Selbstbehalt ist gekoppelt an das Gehalt. Je höher das Einkommen, je höher ist der Selbstbehalt.

Beispiel

Eine Mediationsstunde kostet 220 Euro. Bei einem Familieneinkommen von 1.700 Euro, wird der komplette Betrag gefördert. Verfügen Sie über ein Familieneinkommen, das darüber liegt, haben Sie auch Anspruch die Förderung. In diesem Fall müssen Sie mit einem Selbstbehalt von 114 Euro rechnen.

Die Förderung des Bundesministeriums für Familien und Jugend wird nicht gewährt, wenn Ihr Familieneinkommen über 5.000 Euro liegt.

scheidung mit anwalt österreich

“Wer nicht kämpft, hat schon verloren.” – Scheidungshilfe.at unterstützt Sie bei Ihrer Scheidung – österreichweit.

Warum sollten Sie auch bei einer einvernehmlichen Scheidung einen Anwalt beauftragen?

Wer sich in Österreich scheiden lässt, hat zwei Möglichkeiten: Sind die Ehepartner sich über die Trennung einig, lassen sich die hohen Aufwendungen einer nicht einvernehmlichen Scheidung vermeiden. Kommt es zu Streitigkeiten, kann ein Mediator zwischen den Parteien vermitteln. Bietet aber auch der Schlichtungsversuch keinen Ausweg, kann ein Scheidungsverfahren nicht vermieden werden.

Im Folgenden erfahren Sie, welche Kosten in Österreich auf Sie zukommen, wenn Sie sich scheiden lassen möchten. Sie werden darüber informiert, was bei einer einvernehmlichen Scheidung zu beachten ist und welche Einflussfaktoren die Kosten einer strittigen Scheidung bestimmen.

Beauftragen Sie einen Anwalt, setzt dieser sich vor und während des Scheidungsprozesses für Ihre Rechte ein und erläutert Ihnen, welche Unterhaltsansprüche Sie geltend machen können.

Kontaktieren Sie uns unverbindlich und kostenlos

Wir kümmern uns gerne um Ihr Anliegen, egal ob es sich um Unterhalt, Einvernehmliche Scheidung, Sorgerecht oder Vermögensaufteilung geht.

“Wer nicht kämpft, hat schon verloren.”